Vorstand der Dachdeckerinnung Frankfurt mit der neuen Pressereferentin

Neue Pressereferentin
bei der Dachdeckerinnung Frankfurt

Die Dachdeckerinnung vertritt die Interessen der Dachdecker in Frankfurt. Auch in der Öffentlichkeit ist die Dachdeckerinnung in Frankfurt sehr aktiv. Eine Hauptaufgabe besteht hier in der Vermittlung eines positiven Images für diesen Beruf, den es schon seit hunderten von Jahren gibt. Melanie Bernhardt ist die neue Pressereferentin der Innung. Wir sprachen mit ihr über die Ziele, die sie sich in dieser neuen Position gesetzt hat.

 

 

Frau Bernhardt, zunächst herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen Aufgabe als Pressereferentin der Dachdeckerinnung in Frankfurt am Main!

 

Was macht die Dachdeckerinnung in Frankfurt?

Vielen Dank für die Glückwünsche. Die Dachdeckerinnung in Frankfurt ist ein freiwilliger Zusammenschluss für die Förderung und Durchsetzung der Interessen der Dachdecker in Frankfurt. Wir unterstützen die Unternehmen in den Bereichen Organisation und Unternehmensführung und beraten diese auch in Rechtsfragen. Ein paar Beispiele: Wir regeln Wettbewerbsangelegenheiten,  erarbeiten Berufsbilder, fördern unsere Mitglieder durch Weiterbildung und Seminare und sichern die Qualität durch Veranstaltung und Abhnahme der Gesellenprüfung in Frankfurt durch unseren Prüfungsausschuss. Eine wichtige Aufgabe der Dachdeckerinnung ist die Sicherstellung der Tariflöhne. Zudem unterstützt unser Obermeister bei Qualitätsfragen. In einem monatlichen Rundschreiben berichten wir über alle aktuellen Themen, die für Dachdecker interessant sind.

 

Wie sind Sie zu dieser verantwortungsvollen Aufgabe gekommen?

Ich bin schon seit Jahren aktiv in der Innung. Als die Stelle der Pressereferentin in Frankfurt frei wurde, habe ich einfach die Chance genutzt. Denn ich finde, dass Innungsarbeit sehr wichtig ist und jedem Dachdecker in Frankfurt eine ganz wichtige Unterstützung gibt. Und diese Unterstützung kommt immer auch den Kunden unseres Handwerks zugute.

 

Welche Aufgaben umfasst Ihre Tätigkeit als Pressereferentin bei der Frankfurter Dachdeckerinnung?

Als Pressereferentin in Frankfurt vertrete ich die Innung in der Öffentlichkeit – so wie hier in diesem Interview. Natürlich spielt heute das Internet eine große Rolle in der Außendarstellung. Ich manage daher die Website der Dachdeckerinnung in Frankfurt und pflege unseren Facebook-Auftritt. Es ist wichtig, dass wir als Vertretung der Dachdecker in Frankfurt für alle unsere Kollegen immer ansprechbar sind. Dabei helfen uns die neuen Medien ungemein.

 

Welche Qualifikation haben Sie, Frau Bernhardt?

Ich bin schon lange als Dachdeckermeisterin in Frankfurt tätig und bin verantwortlich für den Außenauftritt unseres Familienunternehmens, der Firma Bernhardt GmbH Frankfurt. Als Dachdeckerin in Frankfurt kenne ich mich mit der Praxis aus. Ich weiß, wo meinen Kolleginnen und Kollegen der Schuh drückt, welche typischen Probleme die Dachdecker hier in Frankfurt haben und wie man diese Probleme am besten lösen kann. Deshalb setze ich mich konsequent für die Interessen der Dachdecker in Frankfurt ein und vertrete dies auch in der Öffentlichkeit.


Was sagen Ihre männlichen Kollegen dazu?

Weil ich schon viele Jahre als Dachdeckerin in Frankfurt tätig bin, vertrauen mir auch meine männlichen Kollegen voll und ganz. Sie kennen meine fachliche Kompetenz im Handwerk, und verfolgen interessiert z.B. den aktiven Facebook-Auftritt unseres Betriebes. Diese Kompetenz möchte ich jetzt auch als Pressereferentin in Frankfurt für die Innung der Dachdecker in Frankfurt einsetzen. Das Dachdeckerhandwerk steht heute – wie alle Handwerksberufe – den Frauen offen und ich wünsche mir mehr weibliche Bewerbungen für unsere Ausbildungsstellen.

 

Welche Ziele haben Sie sich gesetzt?

Mein oberstes Ziel ist es, im Raum Frankfurt den traditionsreichen und gleichzeitig modernen Beruf des Dachdeckers bekannt zu machen. Dazu gehören die Teilnahme an Ausbildungsmessen und die Pflege des Internetauftritts der Dachdeckerinnung in Frankfurt. Und natürlich haben wir uns auch zum Ziel gesetzt, den Anteil der Frauen in der Ausbildung zu erhöhen. Mit der Teilnahme am Girls' Day unterstreichen wir diese Zielsetzung. Wir möchten gerade den jungen Menschen den Beruf des Dachdeckers in Frankfurt nahebringen. Es stimmt: Dachdecker haben immer die besten Aussichten – nicht nur, wenn sie auf den Dächern der Stadt Frankfurt arbeiten und unsere schöne Stadt aus allen Perspektiven ansehen können. Auch im übertragenen Sinne haben Dachdecker beste Perspektiven. Denn Dachdecker werden immer gebraucht. Und auch für unseren Beruf gilt: Handwerk hat goldenen Boden. In der Dachdeckerinnung arbeiten wir dafür, dass dies so bleibt.

 

Vielen Dank für das Gespräch,
Frau Bernhardt.

 

Das Interview führte Kai Kruel.

 

Wir sprachen mit Frau Melanie Bernhardt, der neuen Pressereferentin der Dachdecker Innung Frankfurt am Main.

 

Die Dachdecker Innung Frankfurt am Main – gegründet im Jahre 1903 - ist ein freiwilliger Zusammenschluss von selbständigen Handwerksunternehmen zur Förderung ihrer gemeinsamen gewerblichen Interessen.

Die Innung unterstützt die Handwerksunternehmen in den Bereichen

 

  • Unternehmensorganisation
  • Unternehmensführung (und betriebswirtschaftliche Fort- und Weiterbildungen)
  • Rechtsberatung
  • Ausbildung der Lehrlinge
  • Weiterbildungsprogramme
  • Interessenvertretung und Vertretung/Präsentation nach außen
  • Bereichsbezogene Initiativen und Förderung des Handwerks

 

Die Mitgliedsbetriebe der Dachdecker-Innung bieten Ihnen fachkompetente Beratung, Planung und Ausführung aus einer Hand. Damit ist ein reibungsloser Ablauf der Einzelschritte und eine Erleichterung der Gesamtabwicklung gegeben. Als Fachbetrieb für Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik hat der Innungsbetrieb Ihrer Wahl die Kompetenz, die Funktion der angrenzenden Gebäudeteile zu berücksichtigen und Ihnen ein zuverlässiges Gesamtkonzept anzubieten. Der Dachdecker-Innungsbetrieb bietet umfassende Gewährleistung für die ausgeführten Arbeiten. Damit erhalten Sie zusätzliche Sicherheit für die einwandfreie Funktion des gesamten Dachaufbaus und den Werterhalt des gesamten Gebäudes.

 

Erfahren Sie alles Wissenswerte über unsere Innung oder suchen Sie einen qualifizierten Dachdecker in Ihrer Nähe auf unserer Homepage.

 

Dachdecker Innung Frankfurt am Main

Kettenhofweg 14-16

60325 Frankfurt am Main

 

Telefon: 069 – 97 17 28 95

Telefax: 069 – 97 17 28 99

 

e-Mail: ffm-dach@web.de

 

Web: www.dachdeckerinnung-frankfurt.de

 

Besuchen Sie uns auch auf facebook

 

Fotos auf dieser Seite: Dachdecker Innung Frankfurt

Redaktion:
Kai Kruel