Wärmedämmung Dachboden Frankfurt: Energiesparen in Frankfurt

Energie ist teuer und hoher Energieverbrauch belastet die Umwelt. Gerade in Ballungsgebieten wie Frankfurt und der Rhein-Main-Region sind deshalb Investitionen in die Energieeffizienz von Gebäuden nicht nur wirtschaftlich sinnvoll - sie unterstützen auch die anvisierte Erreichung der ehrgeizigen Klimaziele der Stadt Frankfurt am Main: Bis 2050 soll der Energieverbrauch in Frankfurt um 50 Prozent reduziert werden. Erfüllt werden kann der Masterplan Klimaschutz 2050 nur, wenn Frankfurter Gebäude entsprechend saniert werden. Wer in Frankfurt oder anderen Gemeinden in der Rhein-Main-Region im Eigenheim lebt oder den Kauf plant, sollte sich auch über das Thema Wärmedämmung Gedanken machen.

 

Der Branchenkompass Frankfurt hat über dieses wichtige Thema Wärmedämmung Dachboden in Frankfurt mit Herrn Olaf Himmelberg, Malermeister & Betriebsleiter des Malerfachbetriebs Becs aus Ginsheim-Gustavsburg gesprochen. Das Unternehmen ist in der gesamten Rhein-Main-Region im Gebiet Trockenbau, Sanierung, Fassaden- und Wärmedämmung tätig.

 

Wer hilft mir bei der Dachbodendämmung in Frankfurt und Rhein-Main?

Für fachgerechte Gebäudedämmung gibt es im Rhein-Main-Gebiet eine ganze Reihe erfahrener Experten. Fachbetriebe für Wärmedämmung Dachboden in Frankfurt führen die Arbeiten professionell und sachgerecht aus. Ich selbst bin heute Zertifizierter Energieberater im Maler- und Lackiererhandwerk. Ich berate als Fassadenplaner für Energieeinsparungen und Wetterschutz mit Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Kunden, die ihr Haus auf Energieeffizienz trimmen wollen. Vor jedem Bauprojekt wird eine umfassende Energieeinsparungsanalyse Vorort durchgeführt. Danach entscheiden wir zusammen mit dem Kunden, welche Maßnahmen ergriffen werden. Ich rate jedem Hausbesitzer dazu, stets Experten für Fassadendämmung und Wärmeschutz zu beauftragen. Wer hier Laien ans Werk lässt, legt am Ende drauf. Das lohnt nicht. Vor allem im Frankfurter Immobilienmarkt macht sich eine hohe Gebäudequalität bezahlt. Sie sorgen dafür, dass Heizkosten niedriger ausfallen und das Haus vor Gebäudeschäden geschützt ist. Natürlich steigert eine zertifizierte Wärmedämmung der Frankfurter Immobilien und jedes anderen Gebäudes im Ballungszentrum Rhein-Main den Marktwert.

 

Wärmedämmung Dachboden Frankfurt? Was genau verbirgt sich dahinter?

Wärmeverluste bei Gebäuden sind natürlich vor allem im Winter relevant. Sie entstehen in der Regel hauptsächlich durch Wärmeleitung in der Außenhülle. Aber auch der Austausch von Luft mit der kalten Umgebung bedingt Wärmeverlust. Ziel einer effizienten Wärmedämmung ist also vor allem die Reduktion der Wärmeleitung. Aber natürlich wird durch eine moderne, fachgerechte Dämmung auch der Befall durch Schimmelpilz und Feuchtigkeit im Gebäude vermieden. Wenn wir Objekte besichtigen analysieren wir alle Schwachstellen der Gebäude und erstellen einen umfassenden Maßnahmenplan. Denn mit dem Anbringen einer Wärmedämmung am Dach oder der Fassade ist es nicht getan. Wichtig sind auch dicht eingebaute Fenster. In Frankfurt, wo Hausbesitzer seit Jahren sehr stark am Thema Energieeffizienz interessiert sind, haben wir vielfach Aufnahmen mit Wärmebildkameras gemacht. Sie zeigen deutlich, an welchen Stellen wertvolle Wärme verloren geht und geben damit konkrete Hinweise auf die baulichen Maßnahmen der Wärmedämmung, die den Energieverbrauch drastisch senken. Fachbetriebe aus Frankfurt du der Umgebung haben sich in den letzten Jahren viel Fachwissen angeeignet, da gerade in Frankfurt am Main viele Hausbesitzer sich intensiv mit den Aspekten der Energieeffizienz befassen. Sie schonen so ihren Geldbeutel und punkten bei der Klimabilanz.

 

Wie wichtig ist die Wärmedämmung Dachboden in Frankfurt?

Sehr wichtig. Denn die Dachbodendämmung in Frankfurt und dem Rhein-Main Gebiet erfüllt einen ganz einfachen Zweck: Warme Luft steigt nach oben. Über eine gute Dachbodendämmung ist die erzeugte Wärme im Haus zu behalten.

Etwa ein Fünftel des Wärmeverlustes entsteht über das Dach. Damit ist es nach der Hauswand die größte Wärmeverlustquelle. Eine solide Dämmung des Dachs kann bei einem unbewohnten Dachboden entweder an der obersten Geschossdecke geschehen oder am Dach selbst, wenn der zusätzliche Wohnraum benötigt wird. Im Sinne der Erreichung der Energiewende ist die Dachdämmung heutzutage auch gesetzlich geregelt. Ziel ist es, einen einheitlichen Dämmstandard zu schaffen. Die Energiesparverordnung (EnEV) führt alle relevanten Kennwerte der Dachdämmung auf. Da jedes Haus individuell ist, haben sich verschiedene Methoden etabliert, um eine optimale Dachdämmung gewährleisten zu können.


Welche Arten der Dachdämmung gibt es?

Es gibt verschiedene Arten und Materialien, die zur Auswahl stehen. Welche Art der Dachdämmung im Rhein-Main Gebiet gewählt wird, richtet sich nach den Rahmenbedingungen des Dachs, dem eigenen Budget und individuellen Wünschen. Wir erleben unsere Kunden gut informiert und sind bestens darauf eingestellt, ihre Vorstellungen zu realisieren. Wer durch die Straßen Frankfurts oder einer anderen Stadt spaziert, sieht auf einen Blick, wie viele unterschiedliche Dächer es gibt. Sie können auf verschiedene Weisen mit Dämmmaterialien versehen werden, beispielsweise als Zwischensparrendämmung oder Aufsparrendämmung. Auch eine Kombination beider Methoden ist möglich. Bei der Zwischensparrendämmung wird im Prinzip der Dachausbau bzw. die Dämmung im Trockenbau realisiert. Bei der Dämmung der letzten Geschossdecke wird der Boden des Dachgeschosses gedämmt.

 

Können Sie die genannten Methoden genauer erklären?

Die Zwischensparrendämmung ist die klassische Form der Dachdämmung. Sie wird vor allem beim gewöhnlichen Steildach verwendet. Dient der Dachstuhl als Wohnraum, eignet sich die Zwischensparrendämmung auch, um ein komfortables Raumklima zu erreichen. Dank der einfachen und leichten Verarbeitung – hier werden die Sparrenzwischenräume isoliert - kann innerhalb kurzer Zeit viel Heizenergie gespart werden.

 

Welche Dämmstoffe eignen sich zur Dachdämmung in Frankfurt?

Es stehen verschiedene Dämmstoffe, die wir als Fachbetrieb einsetzen, zur Verfügung. Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist der Kostenfaktor. Bei der Qualität der Handwerksarbeiten sollte man keinen Kompromiss eingehen. Allerdings haben Hausbesitzer in teuren Wohngebieten wie Frankfurt und den umliegenden Gemeinden in der Rhein-Main-Region die Wahl zwischen verschiedenen Materialqualitäten bis hin umweltfreundlichen mineralischen und pflanzlichen Dämmstoffen. Im Planungsgespräch entscheiden wir zusammen, welches Konzept umgesetzt wird. Zudem bieten wir aber auch Alternativen wie ein WDVS aus Holzfaser oder Hanf.

Letztendlich können wir vom Malerfachbetrieb Becs aus Ginsheim-Gustavsburg eine Empfehlung über die zu ergreifenden Dämmmaßnahmen am Dach erst nach einer Vor-Ort-Besichtigung aussprechen.

 

Wo bringt die Wärmedämmung Dachboden die meisten Vorteile?

Im Prinzip ist eine umweltschonende und kostensparende Einsparung von Heizenergie durch eine gute Wärmedämmung in Frankfurt überall dort realisierbar, wo Wärme entweichen kann: Dach, Fassade, Innenwände, Fenster, Keller. Je nach Gebäude muss entschieden werden, welche Maßnahmen den besten energietechnischen und wirtschaftlichen Vorteil bringen. Gerade in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet werden viele ältere Gebäude mit moderner Dämmung im Dachboden saniert. In Neubauten, die in Frankfurt zahlreich entstehen, sind in der Regel bereits ab Planung entsprechende Maßnahmen vorgesehen. Grundsätzlich sollten sich Gebäudebesitzer mit einem Fachbetrieb für Wärmedämmung  Dachboden - wie der Firma Becs in Ginsheim-Gustavsburg - in Verbindung setzen. Dank unserer großen Erfahrung im Bereich der Dachdämmung und Dachbodendämmung beraten wir Sie gerne intensiv über die Möglichkeiten einer wertfördernden Wärmedämmung Ihrer Immobilie in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet.

 

Vielen Dank für das Gespräch,
Herr Himmelberg.

 

Das Interview führte Kai Kruel.

 

Wir führten ein Interview mit Herrn Olaf Himmelberg, Malermeister & Betriebsleiter des Malerfachbetriebs Becs aus Ginsheim-Gustavsburg, zum Thema Wärmedämmung Dachboden Frankfurt.

 

Malerfachbetrieb Becs in Ginsheim-Gustavsburg

 

Handwerk in Perfektion ist das, was wir Ihnen bei unseren Maler- und Tapezierarbeiten zeigen möchten. Diese Perfektion treibt uns auch bei allen anderen Arbeiten an.

 

Wir dämmen Ihren Dachboden nach den neuesten Richtlinien fachgerecht und kompetent. Gerne unterstützen wir Sie dabei auch bei einem geplanten Ausbau Ihres Dachbodens mit sämtlichen Trockenbau- und Malerarbeiten.

 

Herr Himmelberg ist Zertifizierter Energieberater im Maler- und Lackiererhandwerk und führt gerne eine erste Energieeinsparungsanalyse Vorort durch.

Alle Projekte werden von unseren Bau- und Projektleitern begleitet und fortlaufen nach unseren hohen Qualitätsansprüchen kontrolliert.

Sie haben jederzeit einen Ansprechpartner der Sie durch die komplette Projektphase begleitet.

 

 

Malerfachbetrieb Becs

Emil-von-Behring-Str. 1

65462 Ginsheim-Gustavsburg

 

Telefon: 06134 280 8831

Telefax: 06134 280 2382

E-Mail: info@malerfachbetrieb-becs.de

Internet: www.malerfachbetrieb-becs.de

 

Bürozeiten:

Montag-Donnerstag 07.30-12.30
und 13.30-16.30 Uhr,
Freitag 07.30-14.30 Uhr

 

 

Informieren Sie sich auch auf  > Ratgeber Wiesbaden zum Thema Fassadendämmung

 

Klicken Sie um den Film über Malerfachbetrieb Becs in Ginsheim-Gustavsburg zu sehen oder gehen Sie direkt auf >> YouTube!

 

 

 

Sie können für Malerfachbetrieb Becs in Ginsheim-Gustavsburg Bewertungen abgeben, oder sich die Bewertungen von Kunden ansehen. Klicken Sie.

 

Kundenbewertungen abgeben für BBA -Therese Weiser Nachf.
Auktionshaus & Barankauf Frankfurt

 

 

 

Fotos auf dieser Seite: Malerfachbetrieb Becs in Ginsheim-Gustavsburg

 

Redaktion:
Kai Kruel